Das Team rund
ums Rheinschwimmen

Joseph lebt und arbeitet in Chemnitz und hat vor sieben Jahren seine Liebe zum Langstreckenschwimmen entdeckt . Alles begann mit diversen 24-Stunden-Schwimmen. Ende 2016 ist Joseph von Europa nach Afrika (Straße von Gibraltar) geschwommen. Danach folgten 2017 die Drei-Länder-Bodenseequerung, dann die Elbe und die Straße von Bonifacio (Sardinien nach Korsika). 2018 schamm Joseph deutschlands 10 größten Seen.

Nun soll der Rhein folgen... mit 1.232 km.

15988800402662.jpg

Andreas ist ein IT-Spezialist aus Erfurt und kennt Joseph schon seit der Schulzeit. Gemeinsam sind sie nicht nur unternehmerisch aktiv, sondern auch privat auf einer Wellenlänge. Auf der Suche nach einem vertrauensvollen und fähigen Kanuten, sowie einer geduldigen Begleitperson fiel die Wahl daher sehr schnell auf Andreas. Seine vorausschauende und unterhaltsame Art hat bereits das Elbeschwimmen zu einem tollen (erfolgreichen) Abenteuer gemacht.

WhatsApp%20Image%202021-05-05%20at%2010.

Kapitän Heiko verbindet John Maynard und MacGyver in einer Person und ist der Vater von Josephs besserer Hälfte. Der Mann der nicht nur Boot fahren kann, sondern auch aus Angelschnur, Bauschaum und einem Kleiderbügel einen neuen Neoprenanzug für Joseph basteln könnte.  Er ist unser Ruhepol, Koordinator und die helfende Hand an jeder denkbaren Stelle. Am liebsten reibt er Joseph mit Sonnencreme und Vaseline ein... nicht!

WhatsApp Image 2022-05-13 at 10.13.53.jpeg

Wildwasserexperte, Rekordjäger und Rheinkenner Thorsten Arp ist an der Seite von Joseph und wird ihn durch die schwierigsten Stellen des Rhein lotsen. Thorsten ist aber nicht nur selbstr Extremsportler (Kajak), sondern ist Multiplikator und Vernetzer. Er stellt mühelos zu allem Kontakte her, was im Wassersport Rang und Namen hat.

WhatsApp Image 2022-03-04 at 22.47_edited.jpg

Streckenexperte, Fahrer, Koch und Ingenieur. Matúš Helienek ist der Mann, der den Caravan steuert, die Mannschaft verpflegt und zur Not auch das seltenste Bauteil für einen kaputten Bootsmotor auf einen Sonntag in der Pampa organisieren kann. Matúš war bereits auf der Elbe dabei und wird auch bei diesem Projekt das Team hervorragend ergänzen.

Selbstbestimmt leben durch Abenteuer im Wasser

Seit sieben Jahren schwimme ich lange Strecken. Mit einigen 24h-Schwimmen fing es an. 2016 durchschwamm ich dann die Straße von Gibraltar. 2017 habe ich die Drei-Länder-Querung des Bodensees geschwommen, den deutschen Teil der Elbe von Bad Schandau hinter Dresden bis Hamburg und bin von Sardinien nach Korsika geschwommen. 2018 schwamm ich durch Deutschlands größte Seen und plane derzeit das nächste Großprojekt - den Rhein.

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2022 von Joseph Heß